Stellungnahme der CDU-Fraktionsvorsitzenden Simone Lebherz

Vor wenigen Tagen wurde von der Verwaltung der Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr vorgelegt. Es ist ein Haushalt, der uns sehr deutlich vor Augen führt, dass die Bäume nicht immer in den Himmel wachsen. Im Hinblick auf die finanziellen Folgen der Pandemie für unsere Stadt haben wir bereits im Frühjahr sehr früh deutlich gemacht, dass jetzt dringend das Wünschenswerte vom Notwendigen getrennt werden muss. Dankenswerterweise ist der Haushaltsentwurf geprägt von dieser Grundhaltung.

Platz für alle auf der Straße

Stellungnahme der CDU-Fraktionsvorsitzenden Simone Lebherz

Seit Jahren kreist die Diskussion über die Gestaltung unserer Durchfahrtsstraßen um zwei Fragen: 1. wie schnell sollen Autos fahren dürfen und 2. wohin mit den Radfahrern? Der aktuelle Zustand auf der nördlichen Bahnhofstraße versucht zum Beispiel, beide Fragen miteinander zu lösen. Der Radler, der auf der 5,95 m breiten Fahrbahn unterwegs ist, kann so gut wie nicht überholt werden; er bremst also den PKW-Verkehr (und den ÖPNV) aus. "Zwei Fliegen mit einer Klappe" könnte man denken… Das viel beschworene „gute Miteinander“ kann es so aber nicht geben, wenn man die einen Verkehrsteilnehmer gegen die anderen ausspielt und als lebende Bremsklötze einsetzt.

Stellungnahme von CDU-Fraktionsvorsitzender Jörg Schiller

Das Landschaftsmodell Nordostring scheint auf den ersten Blick die Lösung aller Probleme zu sein. Wenn eine neue Straße im Landschaftsraum stört, dann legt man sie einfach unter die Erde und gut ist es. Doch so einfach ist die Sache nicht.

Umwelthelden gesucht

Stellungnahme der CDU-Fraktionsvorsitzenden Simone Lebherz

Im September vergangenen Jahres sammelten Jugendliche aus dem Jugendhaus und der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg e.V. gemeinsam Plastikmüll in Fellbach aus der Landschaft. Müll, den andere gedankenlos weggeworfen haben. Man mag bei solchen Aktionen denken „Sollen den doch die aufklauben, die ihn selbst in der Natur entsorgt haben. Warum müssen das andere machen?“.